Offene Ganztagsschule

Betreuungsangebote:

Im Zuge der Offenen Ganztagsschule gibt es zwei Varianten, in denen die Schülerinnen und Schüler auch nach ihrem Schulvormittag betreut werden können.

Die OGS können Ihre Kinder von Schulschluss bis 16:00 Uhr besuchen. Dabei werden sie mit einem Mittagessen versorgt. Außerdem können sie in einem festen, ruhigen Rahmen ihre Hausaufgaben erledigen. Dabei werden sie professionell unterstützt.

Das zweite Angebot besteht in der Betreuung bis 14:00 Uhr. Auch hier hat ihr Kind die Möglichkeit, die Hausaufgaben zu erledigen. In dieser Betreuung erhält ihr Kind kein Mittagessen. Es wird aber mit Obst sowie Tee oder Wasser versorgt und beim Spielen in den Räumlichkeiten oder auf dem Schulhof beaufsichtigt. Dabei nutzt die Betreuung der ersten und zweiten Klassen die Bücherei als Gruppenraum.

 

Organisatorisches:

Der Träger der OGS ist der DRK Stadtverband Datteln.

Anmeldungen für die OGS nimmt Frau Schimanski im Rathaus entgegen. Anmeldungen für die Betreuung nimmt Frau Loske vom DRK- Stadtverband Datteln an.

Der Elternbeitrag für die OGS ist einkommensabhängig gestaffelt. Das Mittagessen kostet monatlich zusätzlich 55 €. Ein Betreuungsplatz liegt im Monat bei 55 €.

 

Allgemeine Zielvorstellungen:

Die Inhalte und Ziele der pädagogischen Arbeit in der OGS ergeben sich aus den Richtlinien und Rahmenbedingungen, die das Land NRW vorschreiben.

Wir sehen es als unsere Aufgabe, dass die Kinder die OGS als positiven Lebensraum wahrnehmen, die Bildungschancen unserer Schüler zu verbessern und Eltern ein interessantes Betreuungsangebot zu bieten, so dass Familie, Beruf und Schule gut miteinander vereinbart werden können.

Neben den pädagogischen Zielen wie Stärkung des Selbstwertgefühls des Kindes, Hinführung zur Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit, Förderung der Gruppen- bzw. Kooperationsfähigkeit und Förderung der Kreativität im Denken und Handeln sind die verlässliche und kontinuierliche Betreuung der Kinder, die Unterstützung und Förderung bei den Hausaufgaben und ein bildendes Angebot von Arbeitsgemeinschaften und Freizeitangeboten, die sich an den Bedarfen und Wünschen der Kinder orientieren, Grundlage unserer Arbeit.

Dabei sehen wir in der engen Zusammenarbeit mit den Lehrern und den Eltern der Kinder bzw. anderen Professionen einen Grundpfeiler für das Gelingen des ganzheitlichen Förderauftrages.

 

Mitarbeiter:

Neben der Leitung der OGS, welche gleichzeitig auch als Lerntherapeutin im Vormittagsbereich der Grundschule Meckinghoven arbeitet, werden die Kinder durch Erzieherinnen sowie pädagogische Mitarbeiter betreut.

 

Teamarbeit:

In regelmäßigen Abständen treffen sich die Mitarbeiter der OGS zu einer Teamsitzung, in der u.a. folgende Themen auf der Tagesordnung stehen:

  • geplante Aktionen, Ferienprojekte
  • erzieherische Maßnahmen im Allgemeinen
  • Evaluation der bisherigen Tätigkeit
  • Zwischen allen Beteiligten der OGS findet ein ständiger informeller Austausch statt, u.a. über:

    • die Leistungsfortschritte einzelner Kinder
    • die besonderen Eigenschaften, Neigungen und Wünsche der Kinder
    • individuelle Fördermaßnahmen
    • erzieherische Maßnahmen im Besonderen

Ein regelmäßiger informeller Austausch findet auch zwischen den Mitarbeitern der OGS und dem Lehrerkollegium statt. Ein- bis zweimal jährlich nimmt das gesamte pädagogische Personal der Schule an gemeinsamen Fortbildungen teil, wobei auch u.a. gemeinsame pädagogische Prinzipien und Werte entwickelt werden.

Die Leiterin der OGS nimmt bei Bedarf an den Konferenzen des Lehrerkollegiums der Meckinghover Schule teil.

 

Räumliche Gestaltung der OGS:

Die Räume der OGS befinden sich im Dachgeschoss der Meckinghover Grundschule (ehemalige Hausmeisterwohnung). Wichtig ist uns, eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen, die trotz der „schulischen Nähe“ auch die Möglichkeit zum Entspannen bietet und zugleich Wohlfühlcharakter hat.

In dem großen Gruppenraum befinden sich eine Legobauecke sowie eine gute Auswahl von Büchern und Gesellschaftsspielen. Der Bastelraum ist mit vielfältigen Mal- und Bastelutensilien sowie verschiedenen nicht vorgefertigten Materialien ausgestattet. Gerne genutzt werden von den Kindern auch gesammelte Gegenstände aus der Natur und dem Alltag.

Darüber hinaus befinden sich in den Gruppenräumen gemütliche Leseecken mit Sofas, ein Verkleidungsbereich sowie Schaumstoffelemente für kreatives „Budenbauen“. Vielfältige Spielmöglichkeiten bieten außerdem Kisten mit Playmobil, Duplo, Holzbausteinen und Spielautos sowie ein Kicker-Tisch.

Auch die schuleigene Turnhalle kann für AGs und Sportspiele mitgenutzt werden.

Auf dem Schulhof stehen verschiedene Spiel- und Entspannungsmöglichkeiten sowie mobile Kleingeräte zur Verfügung.

Auch einen nahegelegenen Wald nutzen die OGS-Kinder gerne, um in den Ferien oder an anderen freien Tagen in der Natur spielen zu können und die Natur auf vielfältige Art und Weise zu erforschen.

 

Hausaufgaben:

Die Hausaufgabenbetreuung erfolgt für die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klasse in der Regel vor dem Mittagessen, also bis 13.15 Uhr.  Dazu verteilen sich die Kinder in mehrere Lerngruppen, d. h. es werden auch Klassenräume mitgenutzt. An drei Wochentagen steht in dieser Zeit neben dem OGS-Personal auch eine Lehrperson der Meckinghover Schule zusätzlich zur Verfügung. Für die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse erfolgt die Hausaufgabenbetreuung normalerweise nach dem Mittagessen, also ab 14.00 Uhr. Regelmäßiger Kontakt zu den Klassenlehrerinnen gewährleistet den Informationsfluss und ermöglicht individuelle Hilfestellungen für einzelne Kinder, die in bestimmten Bereichen Defizite haben.

Die letztendliche Verantwortung für die Hausaufgaben verbleibt jedoch bei den Eltern. Das heißt, dass sich die Eltern täglich die Arbeiten ihrer Kinder anschauen. Hinsichtlich der Hausaufgaben stehen wir in regelmäßigem Kontakt und Austausch zu den Eltern.

 

Mittagessen:

Die Kinder erhalten zu einer festgelegten Zeit eine gesunde warme Mahlzeit, die nach den Regeln der Vollwerternährung täglich frisch zubereitet wird. Die Kinder essen in der Zeit von 12:30 bis 14:00 Uhr. Die Erstklässler nehmen ihre Mahlzeit von 12:30 bis 13:15 Uhr ein, die übrigen Kinder ab 13:20 Uhr. Das gemeinsame Mittagessen stellt einen wichtigen Beitrag im Rahmen der sozialen Erziehung dar. Die Kinder essen innerhalb der Gruppen an familiären Kleintischen. Sie lernen so, sich angemessen zu verhalten und erleben Esskultur und Rituale. Beliefert wird die OGS von der DRK-Küche in Datteln. Auf religiös bedingte Ernährungsgewohnheiten oder auf eventuell bestehende Nahrungsmittelallergien wird entsprechend Rücksicht genommen. Der wöchentlich wechselnde Essensplan wird an der Pinwand im Flur ausgehängt.

 

Angebote und Arbeitsgemeinschaften:

Die Arbeitsgemeinschaften dienen der individuellen Förderung der Kinder und sind deshalb unterschiedlich angelegt. Die Kinder erfahren eine sinnvolle Gestaltung der Freizeit, die ihre Bedürfnisse und Interessen berücksichtigt:

  • Lese-AG in zwei Gruppen (mittwochs und donnerstags)

    • Hier werden unter anderem auch Vorleseprojekte im nahegelegenen   
    • Seniorenzentrum durchgeführt.

  • Garten-AG im fußläufig zu erreichenden Klostergarten (dienstags)
  • Kunst-AG mit einmal wöchentlich wechselnden angeleiteten Bastelangeboten
  • Spiel- u. Freispielangebote in den Räumen der OGS sowie auf dem Schulhof
  • Bewegungsangebote
  • Werken- u. freies Basteln
  • Handarbeitsangebote

 

Elternarbeit:

Die Elternarbeit ist ein wichtiger Grundpfeiler der pädagogischen Arbeit der OGS. Jederzeit besteht die Möglichkeit zu intensiven Gesprächen ggf. auch gemeinsam mit Lehrern. In regelmäßigen Abständen findet ein Elterncafé statt, bei dem die Eltern der Kinder sich untereinander näher kennen lernen und austauschen können. Auch können sie in ungezwungener Atmosphäre dem Leben der Kinder in der OGS nachspüren.

Bei Bedarf bzw. bei aktuellen Anlässen (z.B. Einschulung) finden themenbezogene Elternabende statt. Dabei werden die pädagogischen Grundsätze und Regeln, die unsere Zusammenleben bestimmen, vorgestellt und erläutert.

Durch diese offenen und transparenten Möglichkeiten des Austausches erhalten die Mitarbeiter außerdem umfassende Informationen über die Lebenssituation der Kinder. Gleichzeitig informieren sich die Eltern über die Entwicklung, Veränderungen und Fortschritte ihrer Kinder. Auf diese Weise möchten wir eine vertrauensvolle Zusammenarbeit ermöglichen. Grundsätzlich vertreten wir die Auffassung, dass letztendlich die Eltern die Verantwortung für die Entwicklung ihrer Kinder tragen. Wir bieten ihnen daher Hilfe, Unterstützung und Begleitung und möchten Eltern in ihrer Erziehungskompetenz stärken.

 

OGS in Meckinghoven:

Die OGS gehört nicht nur zur Meckinghover Schule und nimmt aktiv am Schulleben teil sondern ist auch eine Einrichtung, die zu verschiedenen Institutionen Kontakt hält und auch Veranstaltungen außerhalb der Schule bereichert:

  • Teilnahme, Aufführungen und Unterstützung bei allen Schulveranstaltungen (Frühlingsfest, Projektwochen, Sponsorenläufe, Sportfest und sonstige Feiern).
  • Aktive Teilnahme am Stadtteilfest Meckinghoven sowie Durchführung von Tanzaufführungen.
  • Austausch mit dem nahegelegenen Seniorenheim und Familienzentrum (Ludgerushaus).
  • Vorleseaktionen im Seniorenheim.
  • Angebote der städtischen Einrichtungen werden genutzt und Kontakte zum Personal gepflegt (Absprachen von Ferienplanungen)

 

Ferienangebote:

Die OGS hat in allen Ferien und an allen Brückentagen geöffnet. Ausnahmen sind Heiligabend und Silvester und 3 Wochen Schließungszeit in den Sommerferien. Während dieser Schließungszeit haben die Kinder die Möglichkeit eine andere OGS des DRK-Stadtverbandes Datteln zu besuchen. Während die OGS in den Weihnachtsferien geöffnet ist, besteht das Angebot der Betreuung bis 14:00 Uhr in den Weihnachtsferien nicht.

Telefonnummern

OGS: 02363/3577346

Betreuung: 02363/3846316

Kontakt

Telefon: +49 2363 62007
Fax: +49 2363 61126
Email: 122439@schule.nrw.de
Website: www.grundschule-meckinghoven.de

Verantwortlich

Meckinghover Schule
Kath. Bekenntnisschule
Bahnhofstraße 22
D-45711 Datteln